English Version

In Haiti zählt die Gemeinschaft

Mittwoch, 16. April 2014
Michelle, die Sekretärin der Spargruppe, erklärt einer Sparerin an Hand der Sterne im Sparbuch wie viel Guthaben sie auf ihrem Konto hat, Carrefour. (Foto: CARE/Kara Langford)

Michelle, die Sekretärin der Spargruppe, erklärt einer Sparerin an Hand der Sterne im Sparbuch wie viel Guthaben sie auf ihrem Konto hat, Carrefour. (Foto: CARE/Kara Langford)

Ich begleite heute meine haitianischen Kollegen McArthur und MacKenson zur Versammlung einer Kleinspargruppe. weiterlesen »

„Nanu, ein Zelt!“

Dienstag, 15. April 2014
Schülerinnen der Marie-Kahle-Gesamtschule Bonn unterstützen Künstler Hermann Josef Hack und CARE beim Aufbau der Kunstaktion "Bewohnbare Bilder". (Foto: CARE/Thomas Knoll)

Schülerinnen der Marie-Kahle-Gesamtschule Bonn unterstützen Künstler Hermann Josef Hack und CARE beim Aufbau der Kunstaktion “Bewohnbare Bilder”. (Foto: CARE/Thomas Knoll)

„Was das denn zu bedeuten habe“ – das war die häufigste Frage, die uns vergangenen Dienstag in der Kölner Schildergasse gestellt wurde. weiterlesen »

Ein Schatz und starke Frauen

Donnerstag, 10. April 2014
Michelle, die Sekretärin der Gruppe, zeigt CARE-Vorstandsmitglied Stefan Ewers das Sparbuch eines Kleinspargruppenmitglieds, Carrefour. (Foto: CARE/Kara Langford)

Michelle, die Sekretärin der Gruppe, zeigt CARE-Vorstandsmitglied Stefan Ewers das Sparbuch eines Kleinspargruppenmitglieds, Carrefour. (Foto: CARE/Kara Langford)

Zum ersten Mal in meinem Leben bin ich in der Karibik und in Haiti. Es ist schwül  und die Sonne brennt. Meine Reise fällt in den Beginn der Regensaison – das wird mir später noch häufiger in Erinnerung gerufen. weiterlesen »

Judith Hoersch: Manchmal muss man einfach nur fragen

Donnerstag, 03. April 2014
Indira Bajramovic und Judith Hoersch in Tuzla, Bosnien und Herzegowina. (Foto: CARE/Andrea Diefenbach)

Indira Bajramovic und Judith Hoersch in Tuzla, Bosnien und Herzegowina. (Foto: CARE/Andrea Diefenbach)

Als Sabine Wilke, Pressesprecherin von CARE, mich letzten Winter anrief und fragte, ob ich Lust habe, gemeinsam mit CARE noch einmal auf Reisen zu gehen, war ich gleich dabei. weiterlesen »

Dead2Red – 22 Stunden und 23 Minuten durch die Wüste für Syrien

Freitag, 21. März 2014
Überglücklich: Das CARE-Läuferteam hat den Dead2Red-Marathon in 22 Stunden und 23 Minuten bestritten und dankt allen Unterstützern.  (Foto: CARE/Wolfgang Gressmann)

Überglücklich: Das CARE-Läuferteam hat den Dead2Red-Marathon in 22 Stunden und 23 Minuten bestritten und dankt allen Unterstützern. (Foto: CARE/Wolfgang Gressmann)

Am 13. März, drei Jahre nach dem Beginn der Syrienkrise, nahm ein CARE-Team am Dead2Red-Marathon in Jordanien teil. Ihr Ziel: Aufmerksamkeit für das Leid von Millionen von Syrern schaffen und Spenden sammeln. weiterlesen »

Clap along if you know what happiness is to you…

Donnerstag, 20. März 2014

Ost-Timor (Foto: CARE/Josh Estey)

Den Pharell Williams-Song bekommt man momentan nicht aus den Ohren. Und warum sollten wir auch? Heute, am 20. März, ist der internationale Tag des Glücks. weiterlesen »

Dead2Red – Schritt für Schritt für unsichtbare Wunden

Freitag, 14. März 2014
Saif, 27, ist CARE-Mitarbeiter in Jordanien. Seine Motivation: „Ich laufe, weil ich weiß, wie viel Menschen erreichen können, wenn sie ihre Kräfte bündeln um die Welt ein Stückchen besser zu machen.“ (Foto: CARE/ Wolfgang Gressmann)

Saif, 27, ist CARE-Mitarbeiter in Jordanien. Seine Motivation: „Ich laufe, weil ich weiß, wie viel Menschen erreichen können, wenn sie ihre Kräfte bündeln um die Welt ein Stückchen besser zu machen.“ (Foto: CARE/ Wolfgang Gressmann)

Während der letzten drei Jahre habe ich in Jordanien mit syrischen Flüchtlingen gearbeitet. Ich habe schnell gemerkt, dass sie nicht nur Unterkünfte, Nahrung, Wasser und medizinische Versorgung brauchen, sondern auch Heilung. weiterlesen »