Im Jemen fehlt es rund 20 Millionen Menschen an sauberem Trinkwasser

Ein weiterer Tag im Jemen

Von Johan Mooij, Länderdirektor von CARE im Jemen 06:30 Uhr: Mein Wecker klingelt. Jeden Morgen nach dem Aufstehen überprüfe ich als erstes, ob dringende SMS oder E-Mails eingegangen sind. Ein Teil der CARE-Familie zu sein bedeutet, dass man den ganzen Tag (und die ganze Nacht) E-Mails bekommt. Aber heute habe ich Glück: Es wartet nichts…

Weltklimagipfel: Betroffene des Klimawandels müssen in den Fokus

Von Sven Harmeling, Klimapolitischer Koordinator für CARE International In Bangladesch, Indien und Nepal waren in den letzten Monaten über 40 Millionen Menschen von extremen Überschwemmungen betroffen, viele verloren ihren gesamten Besitz, Ernten sowie Schulen wurden zerstört und der Zugang zu sauberem Wasser war plötzlich eine große Herausforderung. Wie so oft traf es die Ärmsten der…

Klimaheldinnen - Antje Grothus setzt sich gegen den Abbau von Braunkohle im Rheinland ein.

Deutschland: Antje gegen Goliath

Antje Grothus ist eine von zwölf „Klimaheldinnen“ der gleichnamigen Fotoausstellung von CARE und der renommierten Agentur laif. Sie setzt sich im Rheinland gegen den Abbau von Braunkohle ein. Kerpen-Buir, ein kleiner Ort zwischen Köln und Aachen, liegt mitten im rheinischen Braunkohlerevier. Dort ist die Heimat von Antje Grothus und ihrer Familie. „Jedes Jahr bricht mir die…

Klimaheldinnen - Minet von den Philippinen leitet eine eigene Hilfsorganisation.

Philippinen: Klimaschutz statt Bankkarriere

Minet Aguisanda-Jerusalem ist eine von zwölf „Klimaheldinnen“ der gleichnamigen Fotoausstellung von CARE und der renommierten Agentur laif. Die Powerfrau von den Philippinen kämpft seit 30 Jahren für den Klimaschutz. „Ich habe einen der stärksten Taifune der Welt überlebt.“ Wenn sich Minet Aguisanda-Jerusalem an den Novembertag im Jahr 2013 erinnert, als Megataifun Haiyan über die Philippinen…

Klimaheldinnen - eine Fotoausstellung von CARE. Quang Thi Kien aus Vietnam symbolisiert das Ziel der Klimaverhandlungen: die Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius.

Vietnam: Präziser als viele Wetter-Apps

Kien Quang Thi hat dem Klimawandel den Kampf angesagt. Sie ist eine von zwölf Klimaheldinnen der gleichnamigen Fotoausstellung von CARE und der renommierten Fotoagentur laif core. Wie sie es schafft für ihre Gemeinde eine positive Zukunft zu schaffen? Sehen Sie selbst: „Ich weiß, wie es ist, Hunger zu leiden.“ Kien Quang Thi hat eine schlimme Missernte miterlebt.…

Unsere Forderungen an die neue Bundesregierung.

Unsere Forderungen an die neue Bundesregierung

Zu den Koalitionsverhandlungen hat auch CARE etwas zu sagen. Unsere Experten erklären kurz und bündig, welche Themen die neue Bundesregierung in den Fokus setzen muss. Unsere Forderungen zum Thema… …Gleichberechtigung: Gleichberechtigung ist ein Menschenrecht. CARE tritt ein für gleiche Rechte, gleiche Pflichten, gleiche Chancen und gleiche Mitbestimmung. Daher erwarten wir auch von der neuen Bundesregierung…

Portrait der CARE-Mitarbeiterin Jennifer Bose.

Flüchtlinge aus Myanmar in Bangladesch: Das dramatische Streben nach Sicherheit

Jennifer Bose ist Emergency Communications Officer bei CARE. Derzeit befindet sie sich in Bangladesch und berichtet von der Situation der Geflüchteten aus Myanmar. Mein erster Gedanke, während wir uns über die matschigen Wege durch die Menschenmassen drängen: Wie können Menschen hier leben? Verschwitzt und überwältigt von dem Gewimmel laufen wir Richtung Balukhali – dem größten…

Treffen einer CARE-Kleinspargruppe in Ainabo, Somalia.

Somalia: Das Wenige teilen

In Ostafrika herrscht weiterhin eine der schlimmsten Dürren der letzten Jahrzehnte. Mehr als 6,7 Millionen Menschen in Somalia sind von Hunger und schlechten hygienischen Zuständen betroffen. Menschen aus den umliegenden Gemeinden, die selbst kaum etwas besitzen, kümmerten sich als Erste um sie. Der dritte Blog-Beitrag von CARE-Generalsekretär Karl-Otto Zentel über seine Reise nach Somalia:

Mädchen aus Syrien machen ihren Altersgenossinen Mut.

Weltmädchentag 2017: Ratschläge von syrischen Teenagern

Anlässlich des Weltmädchentages geben drei syrische Mädchen, die mit ihren Familien nach Jordanien geflüchtet sind, anderen jungen Frauen auf der Welt Ratschläge und machen ihnen Mut, ihre Träume zu verwirklichen. Safaa, 16: „Der Krieg hat unser Leben an vielen Stellen sehr viel schwieriger gemacht. Viele Dinge machen uns seitdem Angst. Manche Mädchen fühlen sich nicht…

Die Krise in der Region Kasai in der Demokratischen Republik Kongo hat 1,4 Millionen Menschen zur Flucht gezwungen.

DR Kongo: Unerträgliche Gewalt.

Von Stépha Rouichi, Advocacy Manager für CARE DRC Ich lebe und arbeite seit fast vier Jahren in der Demokratischen Republik Kongo. Aber während meines jüngsten Aufenthalts in der Kasai-Region wurde mir erst so richtig klar, welcher Albtraum der Alltag dort für viele Frauen, Männer und Kinder darstellt. Die Region hat im letzten Jahr Unruhen, Konflikte…

Flüchtlingscamp bei Ainabo, Somalia.

Somalia: Wünsche für Khalima

In Ostafrika herrscht weiterhin eine der schlimmsten Dürren der letzten Jahrzehnte. Mehr als 6,7 Millionen Menschen in Somalia sind von Hunger und schlechten hygienischen Zuständen betroffen. In den provisorisch errichteten Flüchtlingscamps fehlen wetterfeste Unterkünfte, Kinder trifft es am härtesten. Der zweite Blog von CARE-Generalsekretär Karl-Otto Zentel über seine Reise nach Somalia: Nach dem Besuch des…

Einsatzorte