Sven Harmeling (rechts) auf der COP21: „Für die 1,5-Grad-Grenze haben sich in Paris mehr als 100 Ländern und Hunderte von NGOs, darunter auch CARE, eingesetzt."

Tag der Erde: Die eigentliche Arbeit beginnt

Sven Harmeling ist klimapolitischer Koordinator CARE International und war im Dezember 2015 für CARE bei der COP21 in Paris. In unserem Blog schreibt er über die Unterzeichnung des Abkommens in New York. Am 22. April, dem Internationalen Tag der Mutter Erde, werden sich mehr als 150 Regierungen in New York versammeln. Sie wollen dort den…

Theo Alexopoulos: "Ich bin sehr stolz, Teil von CAREs Rückkehr nach Griechenland zu sein" (Foto: CARE)

Mein Heimatland in der Krise

Theo Alexopoulos ist stellvertretender Sicherheitsdirektor bei CARE und hat letzte Woche in Griechenland gearbeitet. In seinem Blog beschreibt er die Situation der Flüchtlinge vor Ort. Auf einer Wand am Hafen von Piräus steht es in großen Buchstaben: „Solidarity with Refugees“. Besser könnte ich meinen Wunsch nicht ausdrücken. Letzte Woche bin ich nach Griechenland gereist, um…

Mitarbeiter des CARE Gesundheitszentrums Yuai bei einer ähnlichen Befragung 2014 (Foto: CARE/ Josh Estey)

Südsudan: Raus aus der Komfortzone – Teil II

Lily Rose macht ein Praktikum bei CARE im Südsudan. Im zweiten Teil ihres Blogs berichtet sie darüber, wie CARE in entlegenen Gemeinden des Landes die Ernährungssicherheit überprüft. Während meines Praktikums in CAREs Gesundheitsstation im Südsudan konnte ich in vielen verschiedenen Bereichen arbeiten. Besonders spannend war für mich die Prüfung der Ernährungssicherheit, bei der ich mithelfen…

Klimabotschaften auf Pappmaschee-Enten. (Foto: CARE Frankreich)

Klima-Meilenstein Paris? Ja, aber…

Klimaexperte Sven Harmeling war im Dezember 2015 für CARE vor Ort, als die internationale Gemeinschaft das lang ersehnte, neue Klimaabkommen in Paris verabschiedete. In seinem Blog wagt er den Blick in die Zukunft nach Paris, in der auf eine Absichtserklärung dringend konkrete Maßnahmen folgen müssen. Das Klima-Abkommen von Paris war unzweifelhaft ein Meilenstein für die internationalen Bemühungen, einen unkontrollierbaren Klimawandel noch abzuwenden. Dass…

Hanan_Photo CARE_Lucy Beck

Jordanien: Alleine zurückgeblieben

Von Hanan, 33, Mutter aus Syrien Mein Ehemann verließ Jordanien Mitte letzten Jahres. Sein Ziel: Deutschland. Hier in Jordanien musste er im informellen Sektor arbeiten, weil Flüchtlinge keine Arbeitserlaubnis erhalten. Die Behörden nahmen ihn zwei Mal fest und drohten uns mit der Abschiebung nach Syrien. Das letzte Mal, als er verhaftet wurde, weinte ich ununterbrochen…