Angriff auf ein jemenitisches Schloss. Foto/CARE

Fastenbrechen im Jemen: Ein Fest überschattet von Kämpfen

Von Mohammed Almahdi, CARE Jemen Das Fest des Fastenbrechens, im Arabischen „Eid al-Fitr“, war schon immer etwas Besonderes für mich. Als ich noch jünger war, schwirrte in der Luft am Abend vor Eid Wärme und Vorfreude. Ich half meiner Mutter und meinen Schwestern beim Kekse backen, später legten wir uns stolz unsere neuen Kleidungsstücke für…

Rehab Alkhouja lächelt stolz in die Kamera.

Die Heldinnen im Jemen

Am Weltfrauentag sollte jede Frau ihre Erfolge feiern. Im Jemen werden Frauen gefeiert, die Mut beweisen – nicht nur um ihr eigenes Überleben und das ihrer Familien zu sichern, sondern auch, um sich gegen Gewalt und Armut in einem vom Krieg gezeichneten Land zu stellen. Rehab ist so eine Frau, eine echte Heldin. Tag für…

Jemen: Die Zukunft nach dem Krieg muss weiblicher werden

Wir kennen ihre Gesichter nicht: Frauen im Jemen tragen einen Niqab. Der Krieg bringt unendliches Leid, aber auch neue Verantwortung für den weiblichen Teil der Bevölkerung des Jemens. Nun kommt es darauf an, diese Veränderungen zu stärken. Die enge Passstraße ist umgeben von einer atemberaubenden Gebirgslandschaft. Der Blick über den Straßenrand 2800 Meter über dem…

Suha ist Gender Experte bei CARE International im Jemen. Seit 20 Jahren arbeitet sie in diesem Bereich. Sie wurde in Aden geboren und ist Mutter von zwei Söhnen.

3 Jahre Krieg im Jemen – Bericht einer CARE-Helferin

Ein Interview mit der Genderexpertin von CARE Jemen: Das Verhältnis zwischen Fauen und Männern beschäftigt Suha Basharen schon seit 20 Jahren auf professioneller Ebene: Sie ist Expertin für Genderfragen. Ihre Aufgabe ist es, dass die Gleichstellung von Männern und Frauen in allen Arbeitsbereichen und Projekten von CARE berücksichtigt wird und Frauen, dort wo sie systematisch…

Im Jemen fehlt es rund 20 Millionen Menschen an sauberem Trinkwasser

Ein weiterer Tag im Jemen

Von Johan Mooij, Länderdirektor von CARE im Jemen 06:30 Uhr: Mein Wecker klingelt. Jeden Morgen nach dem Aufstehen überprüfe ich als erstes, ob dringende SMS oder E-Mails eingegangen sind. Ein Teil der CARE-Familie zu sein bedeutet, dass man den ganzen Tag (und die ganze Nacht) E-Mails bekommt. Aber heute habe ich Glück: Es wartet nichts…

Jemen: Jede Stunde stirbt ein Mensch an Cholera

Von Dr. Wolfgang Jamann, Generalsekretär CARE International Meine letzte Reise in den Jemen lag zehn Jahre zurück. Zehn Jahre, das ist eine lange Zeit, in der sich viel verändern kann. Das musste ich voller Trauer feststellen, als ich vor kurzem in das einst so schöne Land im Nahen Osten zurückkehren durfte. Damals konnte man durch…

Zurück in Deutschland: Damit die Krise im Jemen nicht mehr „vergessen“ bleibt

Von Karl-Otto Zentel, Generalsekretär CARE Deutschland-Luxemburg Die Lage im Jemen ist dramatisch. Dies wurde mir durch meinen Besuch vor Ort eindrücklich vor Augen geführt. 19 Millionen Menschen benötigen dringend humanitäre Hilfe. Eine Zahl die derartig hoch ist, dass man sich das Leid kaum vorstellen kann. Das sind so viele Menschen wie Schweiz und Schweden Einwohner…

Einsatzorte