Interview mit syrischer Familie

Sieben Jahre Syrienkonflikt – Sieben Jahre Zuflucht in Jordanien

Eine Erfahrungsreise mit Marco Seiffert von radioeins   Ein Haus voller Nichts. Kein Tisch, keine Stühle, kein Schrank. Nur ein heller Sonnenfleck, der durch die Gardinen ins Innere fällt, bietet ein wenig Abwechslung im Wohnzimmer, das notdürftig mit Teppichen ausgelegt ist. Doch der Schein trügt, von Wärme und Geborgenheit ist in der Wohnung von Familie…

Jordanien: Alleine zurückgeblieben

Von Hanan, 33, Mutter aus Syrien Mein Ehemann verließ Jordanien Mitte letzten Jahres. Sein Ziel: Deutschland. Hier in Jordanien musste er im informellen Sektor arbeiten, weil Flüchtlinge keine Arbeitserlaubnis erhalten. Die Behörden nahmen ihn zwei Mal fest und drohten uns mit der Abschiebung nach Syrien. Das letzte Mal, als er verhaftet wurde, weinte ich ununterbrochen…

Jordanien: Nahed gibt ihren Traum nicht auf

Die 25-jährige Nahed aus Syrien lebt mit ihrer Familie in dem Flüchtlingscamp Azraq. Und sie hilft syrischen Kindern: als Betreuerin in einem Kindergarten von CARE. „Ich lebe seit zehn Monaten im jordanischen Flüchtlingscamp Azraq. In Syrien war ich verheiratet. Ich hatte zwar keinen Job, aber strebte nach einem Schulabschluss. Die letzten drei Jahre erschien ich…

"Meine jüngste Tochter Gazal wurde hier geboren. Manchmal telefoniert sie mit ihrem Vater, doch sie erkennt seine Stimme nicht. " (Foto: CARE/Lucy Beck)

Allein in Jordanien

  Ihre Eltern leben im weit entfernten Ägypten, ihr Mann machte sich vor ein paar Monaten auf den Weg nach Deutschland, jetzt ist Maysa mit ihren Kindern in Jordanien auf sich allein gestellt. Mein Mann Maray ist im August 2015 nach Deutschland geflohen. Bevor er sich auf den Weg machte, arbeitete er illegal in Jordaniens…

Syrische Flüchtlingskinder auf einer der langen Straßen im Flüchtlingscamp Azraq. (Foto: CARE)

Jordanien: Ein halbes Jahr Azraq Camp

Von Marten Mylius, CARE-Projektmanager in Jordanien Der Wind wehte stark. Ich begann zu zittern. Es schien, als ob die Wüste uns mit aller Kraft beweisen wollte, wie unwillkommen Gäste hier sind. „Schon nach halb fünf. Das verstehe ich nicht“, nuschelte der alte Mann in seine dampfende Kaffeetasse. Auf seiner gepflegten Uniform war das Logo einer…

Einsatzorte