Lennart Kirchhoff war bis August 2017 Bundesfreiwilliger in der Pressestelle von CARE. Besonders wichtig an der Arbeit für CARE findet er den Kampf gegen Globale Armut und Ungleichheit. „Ich finde es wichtig, dass Armut, Hunger und Ungerechtigkeit bekämpft werden. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, einen Freiwilligendienst bei CARE zu machen.“

Farewell – Ein Jahr Bundesfreiwilligendienst

Von Lennart Kirchhoff, Bundesfreiwilliger 2016/17. Das war’s also, mein Bundesfreiwilligendienst. Ich blicke auf ein ganzes Jahr zurück, das mir wohl noch lange in Erinnerung bleiben wird und mich persönlich auch weitergebracht hat. Was bleibt von mir, was bleibt bei mir in Erinnerung? Was von mir bleibt: Unglaublich viele Daten. Als digitaler Messie kann ich einfach…

Eine Gruppe Mädchen in der Wadajir Grundschule in Dadaab (Foto: CARE/Lucy Beck).

Weil ich kein Mädchen bin

Zum Weltmädchentag macht sich CARE-Bundesfreiwilliger Lennart Kirchhoff Gedanken über Rollenverteilungen und Unrecht im Bezug auf Frauen und Mädchen. Denn: das geht auch junge Männer etwas an! Ich bin seit Anfang September 2016 Bundesfreiwilliger bei CARE in der Presseabteilung. Jetzt, nach einer kurzen Phase der Eingewöhnung und Einarbeitung, möchte ich meinen ersten Blogeintrag schreiben. Worüber? „Warum…

Mein Jahr bei CARE: Was ich vermissen werde…

Unglaublich, aber wahr: Mein Bundesfreiwilligendienst bei CARE neigt sich bereits dem Ende zu. Ich freue mich schon sehr, einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Doch gleichzeitig bin ich traurig, CARE verlassen zu müssen. Es gibt so einiges, was ich vermissen werde… Kollegen. An erster Stelle stehen natürlich meine tollen Kollegen. Im ganzen Haus herrscht eine herzliche…

Thomas Knoll erklärt den Schülern, was sie tun müssen, um ihren Traumberuf zu erreichen. (CARE/Marie Pieper)

Das KIWI-Projekt: Wir fördern die Jugend

Von Marie Pieper, Bundesfreiwillige in der CARE-Pressestelle Uns bei CARE ist es wichtig, die Jugend zu fördern; global, aber auch hierzulande. Deshalb haben wir das KIWI-Projekt ins Leben gerufen. 300.000 Kinder mit Flucht- oder Migrationshintergrund wurden im letzten Jahr in Deutschland eingeschult. Diese große Zahl stellt für viele Schulen eine Herausforderung dar. Die Lehrer stehen…

Rabee' kommt aus Syrien. Wegen des Kriegs in seiner Heimat konnte er lange nicht zur Schule gehen. (Foto: CARE/ Mahmoud Shabeeb)

„Mein größter Wunsch: Zur Schule gehen“

Von Marie Pieper, Bundesfreiwillige in der CARE-Pressestelle Früh aufstehen, fertig machen, in die Schule gehen. Das ist der ganz normale Alltag für Millionen Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt. Auch für mich war er das bis vor einem Jahr – und wie dankbar ich dafür sein sollte, wurde mir doch erst in den letzten…

Eine Frau in Inhambane muss Wasser aus einer Pfütze schöpfen, weil der Brunnen ausgetrocknet ist. (Foto: CARE Mosambique)

El Niño in Mosambik: Die schwerste Dürre seit 35 Jahren

Von Marie Pieper, Bundesfreiwillige in der CARE-Pressestelle Marc Nosbach ist CARE-Länderdirektor in Mosambik, einem der zehn am stärksten vom Klimawandel betroffenen Länder. Während eines Aufenthalts in seiner Heimat hat er sich die Zeit genommen, den Kollegen in Bonn etwas über die Situation und CAREs Arbeit vor Ort zu erzählen und mir einige Fragen zu beantworten.…

Abschreckung ist der falsche Weg

  Von Michael Buttler, Bundesfreiwilliger in der CARE-Pressestelle (2014-2015) Mehr Sachleistungen, weniger Taschengeld! So klar wie einfach lautet der aktuell diskutierte Vorschlag, mit dem Anreize zur Flucht nach Deutschland gesenkt und der Zustrom von Flüchtlingen, vor allem aus den Balkanländern, eingedämmt werden soll. Was will man damit sagen? Diese Forderung suggeriert, dass Flüchtlinge in Deutschland…