Lina Tölle ist seit September 2018 Bundesfreiwillige im Berliner CARE-Büro. In den letzten Monaten unterstützte sie die Organisation einer Kunstausstellung von syrischen Geflüchteten im Roten Rathaus in Berlin, die Feierlichkeiten zu „70 Jahre Berliner Luftbrücke“ und die Veröffentlichung des CARE-Berichtes „Suffering in Silence – Zehn humanitäre Krisen, die 2018 keine Schlagzeilen machten“. Ende Juli 2019 hat sie sich auf den Weg nach Jordanien gemacht. Aus Amman wird sie hier in den kommenden Wochen über die Arbeit von CARE für Geflüchtete aus Syrien berichten. Mia Veigel absolvierte von 2017 – 2018 ihren Bundesfreiwilligendienst bei CARE in Bonn, auch ihre Beiträge können in dieser Rubrik nachgelesen werden.

Jordanien: Eine Kunstgalerie in der Wüste

Von Azraq nach Berlin: Maler aus Syrien sorgen mit ihrer Kunst für Abwechslung und Veränderung im Alltag von Geflüchteten. Ihre Werke werden nicht nur im Flüchtlingscamp Azraq bewundert, sondern auch von Besuchern des Roten Rathauses in Berlin. Wer sind die Menschen hinter den Bildern? Sie sehen aus wie Künstler aus dem Bilderbuch: Ihre Hosen und…

Ein Tag im Azraq Flüchtlingscamp

Als ich Mitte Juli das erste Mal in den Bus ins Azraq Flüchtlingscamp stieg, hatte ich keine Vorstellung davon, was mich dort erwarten würde. Nun arbeite ich seit einem Monat regelmäßig dort. Wie ich den Campalltag erlebe, erfahrt Ihr hier. Der bunte Anstrich war ein Projekt von CARE – das Gemeinschaftszentrum soll ein Zufluchtsort sein.Was…

Ein Jahr bei CARE? Mein Jahr bei CARE!

Von Lina Tölle, Bundesfreiwillige im CARE-Büro Berlin, 2018 – 2019 Eintauchen in die CARE-Welt Viereinhalb Stunden – so lang dauert der Flug von Berlin nach Amman und so lang dauert es, von der ersten Bundesfreiwilligen im Berliner CARE-Büro zur neuen Praktikantin bei CARE Jordanien zu werden. Die nächsten zwei Monate darf ich in Jordanien nun…

Die Kunst der Geflüchteten

Auf Einladung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin stellt CARE Gemälde geflüchteter Künstlerinnen und Künstler aus dem jordanischen Azraq-Flüchtlingscamp im Roten Rathaus aus. Die Bundesfreiwillige Lina Tölle berichtet von der Ausstellungseröffnung. Der lange Weg aus Jordanien Die Gemälde der syrischen Künstlerinnen und Künstler sind allesamt im Exil, im jordanischen Flüchtlingscamp Azraq, entstanden. Seit ihrer Flucht können…

Die Schüler des Berufskolleg Kaufmannschule inszenieren in einem KIWI Workshop eine Talkshow zum Thema "Traumberuf".

Die Sache mit dem Traumberuf

Von Mia Veigel, Bundesfreiwillige bei CARE Jeder kennt die Frage nach dem Traumberuf. Zumindest als Kind hat jeder von uns einen gehabt. Ob Ärztin, Feuerwehrfrau, Musikerin oder Lehrerin. Auch Geflüchtete in Deutschland haben einen Traum davon, wie sie ihre berufliche Zukunft in der neuen Heimat gestalten wollen. Um sich davon ein genaues Bild zu machen,…

„Schäm dich!“ – Von Peru zur lit.COLOGNE

Von Mia Veigel, Bundesfreiwillige bei CARE Mein Name ertönt im Lautsprecher und ich höre das Klatschen im Publikum. Ich stehe auf, meine Beine zittern vor Aufregung und mit klopfendem Herzen steige ich die Stufen zur Bühne hinauf. Ich setze mich ans Lesepult. Plötzlich ist es still und ich beginne mit den ersten Zeilen meines Textes.…

Mädchen aus Syrien machen ihren Altersgenossinen Mut.

Weltmädchentag 2017: Ratschläge von syrischen Teenagern

Anlässlich des Weltmädchentages geben drei syrische Mädchen, die mit ihren Familien nach Jordanien geflüchtet sind, anderen jungen Frauen auf der Welt Ratschläge und machen ihnen Mut, ihre Träume zu verwirklichen. Safaa, 16: „Der Krieg hat unser Leben an vielen Stellen sehr viel schwieriger gemacht. Viele Dinge machen uns seitdem Angst. Manche Mädchen fühlen sich nicht…