Praia Nova Village ist eine der am meisten betroffenen Gegenden in Beira. Foto: Josh Estey/CARE

Zyklon Idai: Wir brauchen „All Days for Future“

Noch immer stehen weite Teile Südostafrikas unter Wasser, nachdem Zyklon Idai vor knapp einem Monat eine Schneise der Verwüstung hinterließ. Idai gilt als einer der stärksten Wirbelstürme der südlichen Hemisphäre. Besonders schwer traf es die Länder Mosambik, Malawi und Simbabwe, dort leiden mehr als 2,6 Millionen Menschen unter der Zerstörung, den Wassermassen und den Versorgungsengpässen.…

Die Ursache von Hunger ist Armut

Von sieben Milliarden Menschen weltweit leiden zwei Milliarden an Mikronährstoffmangel und 800 Millionen an Hunger. Andererseits gelten von fünf Milliarden Erwachsenen bereits fast zwei Milliarden als übergewichtig. Trotz stetigen Verbesserungen bei Saatgut, Ernteprozessen oder Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft ist es bis heute nicht gelungen, die Ernährung der Menschheit so sicherzustellen, dass Ausgewogenheit herrscht und niemand…

Malawi: Frauen eine Stimme verleihen

Olipa Mwanza arbeitet für CARE Malawi in der am südlichsten gelegenen Provinz Nsangje. Sie ist dafür verantwortlich, dass Geschlechtergleichheit und Nachhaltigkeit immer wichtiger Bestandteil von CAREs Arbeit sind. Nsangje ist besonders stark vom Wetterphänomen El Niño betroffen. Olipa arbeitet dort seit April 2015 für das UBALE-Programm, das modernen Ackerbau fördert und sich gegen den Klimawandel…

Malawi: Die Gesichter der Dürre

Von Michelle Carter, CARE-Regionaldirektorin im Südlichen Afrika   Woran erkennt man, dass ein Land von einer Dürre heimgesucht wird? An aufgerissener Erde, hungernden Kindern, um deren Köpfe Fliegen schwirren? Das sind einige der stereotypen Bilder. Während Dürren sieht man aber auch, wie widerstandsfähig Menschen sind und wichtig es ist, sich auf Dürren, die Veränderungen des…

Einsatzorte