Passanten in Dadaab vor CARE-Informationszentrum

Eine ungewöhnliche Begegnung: Mein erster Tag in Dadaab

Sand, Sand, Sand und plötzlich eine Stadt: Mitten in der kenianischen Wüste leben über 275.000 Flüchtlinge. Die meisten von ihnen sind Somalier, sie suchen Schutz vor Krieg oder Dürre. Doch in Dadaab kämpfen auch Menschen aus anderen Krisenländern ums Überleben. Eine Begegnung mit einem Südsudanesen. Es ist mein erster Tag im größten Flüchtlingscamp der Welt.…

„Geniale Kiste“: Die Kraft der Kleinspargruppen

Seit 25 Jahren revolutionieren Kleinspargruppen, von CARE-Programmdirektorin Moira Eknes ins Leben gerufen, die Wirtschaft in Entwicklungsländern. Alles begann mit ein paar Frauen und einer verschließbaren, „genialen Kiste“ im fernen Niger. Zeinabou erinnert sich an den Tag vor 25 Jahren, an dem sie Besuch von einer Norwegerin namens Moira Eknes bekam. Diese trug eine graue Metallkiste…

Anstelle von drei Mahlzeiten isst Nyahoks Familie nur noch ein bis zwei Mal am Tag. (Foto: CARE/ Lucy Beck)

Welternährungstag: Vergesst den Hunger nicht

Anlässlich des Welternährungstages fragt sich Anja Engelke, Studentische Aushilfe in der CARE-Pressestelle, was wir tun können, um den Millionen Hungerleidenden auf der Welt zu helfen – auch von Deutschland aus.  Am 16. Oktober ist Welternährungstag. Dieses Datum ist der eine große Tag im Jahr, an dem auf den Hunger in der Welt aufmerksam gemacht wird. Es…

CARE_Drought in Mozambique_Johanna Mitscherlich

Mosambik: „Die Dürre ist eine Katastrophe für Frauen und Mädchen.“

Von Johanna Mitscherlich, stellvertretende Pressesprecherin, CARE Deutschland Mosambik leidet momentan unter der schlimmsten Dürre seit 35 Jahren. Zwei Millionen Menschen im zentralen und südlichen Teil des Landes sind auf Hilfe zum Überleben angewiesen. Der Hunger belastet vor allem Frauen und Kinder schwer. Über 100.000 Minderjährige leiden unter Mangelernährung. Für viele könnte die Situation schon bald…

Teilnehmer eines Ernährungstrainings in Colocoto, Mosambik. (Foto: CARE/Male Thienken)

Trainings in Mosambik: Veränderung durch positive Beispiele

Von Male Thienken, Projektreferentin Afrika, CARE Deutschland Dies ist nicht nur meine erste Reise nach Mosambik, sondern auch der erste Besuch unseres BMZ-IKU finanzierten Projektes „Anpassung an den Klimawandel in Nampula“, das im Januar 2015 begonnen hat. Ziel des Projektes ist es, Kleinbauern, insbesondere Frauen, darin zu unterstützen, sich an die Auswirkungen des Klimawandels anzupassen…

Südsudan: “Wer behandelt uns, wenn ihr geht?”

Von Loice Mukabane, Gesundheits- und Ernährungs-Managerin, CARE Südsudan „Wenn Kämpfe ausbrechen, leiden die Kinder und die schwangeren Frauen am meisten“.  Angelina muss es wissen, sie ist werdende Mutter, die für eine pränatale Untersuchung in eine unserer CARE Gesundheitseinrichtungen gekommen war. Sie fährt fort: „Wir beten zu Gott, dass er uns Frieden schenke. Wir wollen nicht,…

Einsatzorte