Filmvorführung in Kilinochchi: Frauen und Männer diskutieren über Alltagsprobleme von Tamilen in Sri Lanka. (Foto: CARE/Male Thienken)

Sri Lanka: Versöhnung auf der Theaterbühne

Schon zum zweiten Mal besuche ich in Sri Lanka das YOUth Create Projekt. Es handelt sich um ein ganz besonderes Projekt, das versucht, die Menschen des Inselstaats über Kunst und Kultur miteinander zu verbinden und zu versöhnen. Es wird zu einem großen Teil mit Geldern der Europäischen Union finanziert und konzentriert sich auf Standorte im…

Frisches Wasser und Selbstständigkeit: Der Klimawandel in Vietnam

Bac Kan ist eine Bergprovinz im Norden Vietnams und gehört zu den ärmsten Regionen des Landes. Für die Bevölkerung ist der Klimawandel schon heute deutlich zu spüren: Extreme Wetterlagen wie plötzliche Frosteinbrüche und geringe Regenfälle führen zu niedrigeren Wasserständen von Flüssen und Wasserquellen. Besonders betroffen von den Auswirkungen sind Frauen, Kinder, Menschen mit Behinderungen und…

„Wenn es in der Nacht passiert wäre,…“ (Teil II)

Sechs Monate später ist das Erdbeben in Nepal nicht vergessen. Der Fotograf Brian Sokol und CARE-Mitarbeiter Grishma Aryal begleiteten Menschen beim Wiederaufbau im Nordosten Nepals. Hier der zweite Teil ihrer Reise. Hier kommen Sie zum ersten Teil. „Das Leben unter einem Wellblechdach ist nicht einfach. Im Sommer ist es zu heiß, im Winter zu kalt.…

„Wenn es in der Nacht passiert wäre, wir wären tot“

Wie sieht der Alltag sechs Monate nach einem Erdbeben aus? Welche Sorgen, Nöte und Ängste beschäftigen Betroffene und was lässt sie wieder neue Hoffnung schöpfen? Der Fotograf Brian Sokol und CARE-Mitarbeiter Grishma Aryal begleiteten Menschen beim Wiederaufbau im Nordosten Nepals. Die Monsunzeit ist für Menschen in Nepal normalerweise eine Zeit der Hoffnung. Reis und Hirse…

Die CARE-Praktikanten verabschieden sich von Heng. (Foto: CARE)

Zwei spannende Monate in Deutschland

Heng kommt aus Kambodscha und war zwei Monate lang Praktikant in der Presseabteilung von CARE. Am 16 Septmeber ist er zurück in die Heimat geflogen. Hier erzählt er von seiner Zeit in Deutschland.   Lieber Zukunfts-Heng,                                                                                                     Bonn, 15. September 2015 Ich hoffe, es geht Dir gut. Ich wünschte, ich könnte sehen, was Du gerade…

Meine Großeltern waren zwei von Hunderttausenden, die vor den Roten Khmer aus Kambodscha fliehen mussten. (Foto: CARE/SUN)

Koun Ke Koun Yerng

Sun Heng (21) ist Student in Kambodscha und macht für zwei Monate ein Praktikum in der Presseabteilung von CARE in Bonn. Im Blog erzählt er von seinen Erlebnissen. Es ist immer faszinierend zu sehen, dass wir Menschen trotz der ethnischen und kulturellen Unterschiede vom gleichen Instinkt beherrscht sind: zu überleben. Man muss dem Leben nur eine Chance…

Einsatzorte