Jordanien: Eine Kunstgalerie in der Wüste

Von Azraq nach Berlin: Maler aus Syrien sorgen mit ihrer Kunst für Abwechslung und Veränderung im Alltag von Geflüchteten. Ihre Werke werden nicht nur im Flüchtlingscamp Azraq bewundert, sondern auch von Besuchern des Roten Rathauses in Berlin. Wer sind die Menschen hinter den Bildern? Sie sehen aus wie Künstler aus dem Bilderbuch: Ihre Hosen und…

Ein Tag im Azraq Flüchtlingscamp

Als ich Mitte Juli das erste Mal in den Bus ins Azraq Flüchtlingscamp stieg, hatte ich keine Vorstellung davon, was mich dort erwarten würde. Nun arbeite ich seit einem Monat regelmäßig dort. Wie ich den Campalltag erlebe, erfahrt Ihr hier. Der bunte Anstrich war ein Projekt von CARE – das Gemeinschaftszentrum soll ein Zufluchtsort sein.Was…

Ein Jahr bei CARE? Mein Jahr bei CARE!

Von Lina Tölle, Bundesfreiwillige im CARE-Büro Berlin, 2018 – 2019 Eintauchen in die CARE-Welt Viereinhalb Stunden – so lang dauert der Flug von Berlin nach Amman und so lang dauert es, von der ersten Bundesfreiwilligen im Berliner CARE-Büro zur neuen Praktikantin bei CARE Jordanien zu werden. Die nächsten zwei Monate darf ich in Jordanien nun…

Angriff auf ein jemenitisches Schloss. Foto/CARE

Fastenbrechen im Jemen: Ein Fest überschattet von Kämpfen

Von Mohammed Almahdi, CARE Jemen Das Fest des Fastenbrechens, im Arabischen „Eid al-Fitr“, war schon immer etwas Besonderes für mich. Als ich noch jünger war, schwirrte in der Luft am Abend vor Eid Wärme und Vorfreude. Ich half meiner Mutter und meinen Schwestern beim Kekse backen, später legten wir uns stolz unsere neuen Kleidungsstücke für…

Mitten auf dem Tempelhofer Feld: der CARE-Dialogerstand. Foto: Kathrin Leisch/CARE

Fest der Luftbrücke: „Meine persönliche Bitte“

Lea van der Pütten ist Praktikantin bei CARE im Bereich Kommunikation und Advocacy. Gemeinsam mit Marlis Dworschak, Praktikantin im Bereich Marketing und Partnerschaften, betreute sie am 12. Mai einen der beiden Stände beim Fest der Luftbrücke auf dem Tempelhofer Feld in Berlin. Es ist Sonntagmorgen um 8:30 Uhr und ich sitze im Zug auf dem…

Lena Siedentopp besucht das Chamishku Camp.

Vertrieben im Irak: Die Sehnsucht nach Heimat

Lena Siedentopp ist CARE-Projektreferentin für den Irak. Kürzlich besuchte sie ein Camp für Vertriebene in Dohuk und eine medizinische Einrichtung nordwestlich von Mossul. Hier zieht sie Bilanz, sieht Erfolge und schaut trotzdem sorgenvoll in die Zukunft: Es ist Dienstagmittag, als ich nach einer dreitägigen Anreise über Bagdad und Erbil das CARE-Büro in Dohuk erreiche. Andauernder…

Fatima Ali Awad mit ihrem Kind.

Irak: Auf der Suche nach Normalität

Ich bin Fatima Ali Awad*, 30 Jahre alt, und lebe in Rabiya, einer wichtigen Handelsstadt im Nordwesten des Iraks, in der Grenzregion zu Syrien. Bis Juni 2014 lebten wir dort ein normales und friedliches Leben. Mein Mann war Arbeiter und verdiente ein einfaches Gehalt. Wir träumten von einer besseren Zukunft für unseren Sohn Ali*, unserem…

Einsatzorte