Diese Puppe wurde in den Trümmern eines zerstörten Hauses in Ost-Aleppo. (Foto: Ahmad Makiya/CARE)

Aleppo: „Bitte rettet uns“

Khaled Mostafa von CARE arbeitet mit und für syrische Partnerorganisationen in der Grenzregion. Den verzweifelten Aufruf der Weißhelme aus Aleppo nimmt er zum Anlass, erneut an die internationale Gemeinschaft zu appellieren und sie zum Handeln aufzufordern: „Ab jetzt wissen wir nicht mehr, was mit uns passieren wird oder wie wir überleben können.“ Das ist die…

Ein Mädchen mit Erdnüssen in der Hand steht auf einem Feld

Ein Dorf kämpft gegen die Dürre

Wie die Menschen im Niger unter dem Klimawandel leiden… und wie sie dagegen ankämpfen. Der Niger ist eines der ärmsten und wirtschaftlich am wenigsten entwickelten Länder der Welt. 96 von 1000 Kindern sterben vor ihrem fünften Geburtstag, eine von 200 Frauen stirbt während der Schwangerschaft oder der Geburt ihres Kindes. Aktuell sind die Leben von…

Für Mosambik bedeutet El Niño: die schlimmste Dürre seit 35 Jahren.

5 Fakten: Darum geht Euch El Niño etwas an

El Niño ist eigentlich vorbei – und betrifft trotzdem immer noch 60 Millionen Menschen weltweit. Was das für sie bedeutet? Wie sich das Wetterphänomen auswirkt? Und was das alles mit Klimawandel zu tun hat? El Niño im Faktencheck: 1. Ihr wisst nicht, was El Niño ist? Keine Sorge, Ihr seid nicht die einzigen. Hier die…

Passanten in Dadaab vor CARE-Informationszentrum

Eine ungewöhnliche Begegnung: Mein erster Tag in Dadaab

Sand, Sand, Sand und plötzlich eine Stadt: Mitten in der kenianischen Wüste leben über 275.000 Flüchtlinge. Die meisten von ihnen sind Somalier, sie suchen Schutz vor Krieg oder Dürre. Doch in Dadaab kämpfen auch Menschen aus anderen Krisenländern ums Überleben. Eine Begegnung mit einem Südsudanesen. Es ist mein erster Tag im größten Flüchtlingscamp der Welt.…

„Geniale Kiste“: Die Kraft der Kleinspargruppen

Seit 25 Jahren revolutionieren Kleinspargruppen, von CARE-Programmdirektorin Moira Eknes ins Leben gerufen, die Wirtschaft in Entwicklungsländern. Alles begann mit ein paar Frauen und einer verschließbaren, „genialen Kiste“ im fernen Niger. Zeinabou erinnert sich an den Tag vor 25 Jahren, an dem sie Besuch von einer Norwegerin namens Moira Eknes bekam. Diese trug eine graue Metallkiste…

Einsatzorte